LPME Forschungsneubau Kaiserslautern
Forschungsneubau LPME der TU Kaiserslautern
Freese Fußbodentechnik erhält Auftrag für 2.100 m² Sichtestrich, 3.000 m² Zementestrich auf Dämmschicht, 750 m² Hartstoffestrich als Verbundestrich, 500 m² Zementestrich auf Trennschicht

Forschungsneubau LPME der TU Kaiserslautern

Auf dem Gelände der TU Kaiserslautern entsteht ein neues Forschungsgebäude, das Laboratory for Ultra-Precision and Micro Engineering (LPME). Fachwissen und Kompetenzen im Bereich Ultrapräzision- und Mikrotechnologie aus den Fachbereichen Maschinenbau, Verfahrenstechnik sowie Informatik werden in dem Forschungsbau räumlich integriert und methodisch zusammenzuführt. Es werden ca. 85 Arbeitsplätze geschaffen, 70 davon sind wissenschaftliches Personal.

Auf 3.100 m² Nutzfläche entstehen Laborplattformen, Büromodule und ein Konferenzbereich. Räume und Flächen werden im Neubau jeweils so angeordnet, dass die Forschungsvorhaben in durchgehenden Prozessketten innerhalb einer geschlossenen Laborumgebung durchgeführt werden können.

Neben technischen Funktionalitäten bietet das LPME seinen Nutzern Aufenthaltsqualität und Raum zur Kommunikation. So wird das zweigeschossige Foyer im Inneren zusammen mit dem Innenhof und den daran angegliederten Besprechungsräumen das kommunikative Zentrum des Forschungsgebäudes bilden. Der überwiegende Teil des Sockelgeschosses wird für Labore genutzt. Im Erdgeschoss sind Versuchshallen vorgesehen, außerdem die Technikzentrale für die darunterliegenden Reinraumlabore. Im Obergeschoss finden sich der Visualisierungsbereich und der CAVE-Raum für dreidimensionale virtuelle Projektionen.

AV1 Architekten aus Kaiserslautern sind mit den Leistungsphasen 1-9 beauftragt.

Freese Fußbodentechnik erhielt den Auftrag für
2.100 m² Sichtestrich
3.000 m² Zementestrich auf Dämmschicht
750 m² Hartstoffestrich als Verbundestrich
500 m² Zementestrich auf Trennschicht

Bildhinweis
ARGE ASPLAN Architekten - AV1 Architekten

Die Freese Fußbodentechnik GmbH gehört zur Freese-Gruppe.

Kontakt
Jörg Stengel
Tel: +49 (0)3672 / 42 91-0
Fax +49 (0)3672 / 41 07 82

So erreichen Sie uns

Stammsitz
Freese Fußbodentechnik GmbH 
In der Aue 7, Ammelstädt
07407 Rudolstadt
Fon +49 3672 42 91-0
Fax +49 3672 41 07 82
E-Mail: fussbodentechnik@gtf-freese.de

Niederlassung Berlin
Freese Fußbodentechnik GmbH

Knesebeckstraße 20-21
10623 Berlin
Fon  +49 30 31 80 78 96
E-Mail: fussbodentechnik@gtf-freese.de

Niederlassung Bremen
Freese Fußbodentechnik GmbH

Carl-Benz-Str. 29
28237 Bremen
Fon +49 421 39 608-0
Fax +49 421 39 608-550
E-Mail: fussbodentechnik@gtf-freese.de

Niederlassung Rhein-Main
Freese Fußbodentechnik GmbH

Fon +49 174 93 68 390
E-Mail: fussbodentechnik@gtf-freese.de

Vertriebsgebiet Hamburg
Freese Fußbodentechnik GmbH
Fon +49 174 93 68 410
E-Mail: fussbodentechnik@gtf-freese.de

Visualisierung LPME Kaisersalutern
LPME Forschungsneubau TU Kaiserslautern
So erreichen Sie uns

Stammsitz
Freese Fußbodentechnik GmbH 
In der Aue 7, Ammelstädt
07407 Rudolstadt
Fon +49 3672 42 91-0
Fax +49 3672 41 07 82
E-Mail: fussbodentechnik@gtf-freese.de

Niederlassung Berlin
Freese Fußbodentechnik GmbH

Knesebeckstraße 20-21
10623 Berlin
Fon  +49 30 31 80 78 96
E-Mail: fussbodentechnik@gtf-freese.de

Niederlassung Bremen
Freese Fußbodentechnik GmbH

Carl-Benz-Str. 29
28237 Bremen
Fon +49 421 39 608-0
Fax +49 421 39 608-550
E-Mail: fussbodentechnik@gtf-freese.de

Niederlassung Rhein-Main
Freese Fußbodentechnik GmbH

Fon +49 174 93 68 390
E-Mail: fussbodentechnik@gtf-freese.de

Vertriebsgebiet Hamburg
Freese Fußbodentechnik GmbH
Fon +49 174 93 68 410
E-Mail: fussbodentechnik@gtf-freese.de