Bohr- und Förderplattform Mittelplate

1985 begann die Errichtung der Bohr- und Förderinsel "Mittelplate" vor der Schleswig-Holsteinischen Westküste, von der aus seit 1987 Deutschlands größte Erdöllagerstätte erschlossen wird. Das Stahlgerüst des 70 Meter hohen Bohrturms der Bohr- und Förderinsel Mittelplate ist mit Edelstahltrapezblechen verkleidet. Bei der Bohranlage handelt es sich um eine der modernsten Bohranlagen Europas, die die Lagerstätte Mittelplate systematisch erschließt. Die insgesamt rund 50 Millionen Euro teure Bohranlage ist durch ihre spezielle Ausstattung auf eine umweltschonende Arbeit im sensiblen Wattenmeer ausgerichtet (www.mittelplate.de).

2012 wurden von GTF Freese Schiffsdecksbeläge für die Offshoreplattform "Mittelplate" geliefert und verlegt, u.a.:

  • TEFROMENT® S
  • TEFROLITH® FF-Steel
  • PVC
  • Carpet

 

x