Generalsanierung und Umstrukturierung der Giselastr.21 in München für die Münchener Rück

Das Bürogebäude SÜD 3 der Munich RE wurde Anfang der Achtziger Jahre errichtet. Es sollte durch Modernisierungsmaßnahmen für einen erneuten Nutzungszyklus von mindestens 30 Jahren umgerüstet werden. Das fünfgeschossige Verwaltungsgebäude samt zwei Untergeschossen wurde komplett entkernt und demontiert und auf den Rohbau unter Erhalt der Dächer und der vorgehängten Natursteinfassaden zurückgeführt.

Steidle Architekten aus München gingen als Sieger aus dem Realisierungswettbewerb hervor. Der Schwerpunkt ihrer Maßnahmen lag auf der Umorganisation und Erweiterung des bestehenden Konferenzbereichs im Untergeschoss. Die Besprechungsräume erhielten runde Wände und sind zu dem mit einer Glaslinse überdachten Foyer hin ausgerichtet.

Freese Fußbodentechnik wurde mit der Ausführung von 1.520 m² geschliffenem Estrich in Terrazzoschliff, teilweise mit Unterestrich als Heizestrich in Schnellzementestrichausführung, 208 St. Winkelstufen und 53 m² Treppenpodeste beauftragt.

Die Arbeiten wurden ausgeführt vom Keller bis zum 5. OG im Treppenhaus und den Fluren. Hinzukommt im EG die mit gerundeten Stufen versehene Treppe zum ehemaligen als „Blauer Saal“ bekannten Konferenzraum sowie die Fläche vor den neu entstandenen Konferenzräumen.

Die Freese Fußbodentechnik GmbH gehört zur Freese-Gruppe.

Fotograf: Marcus Buck

x