Besucherzentrum der "Gärten der Welt"

Das moderne Besucherzentrum der „Gärten der Welt“ ist zur IGA 2017 errichtet worden und wird während der Ausstellungszeit als zusätzlicher Eingang zum Gelände genutzt.

Das Besucherzentrum ist nicht nur neuer Haupteingang mit essentiellen Serviceinfrastrukturen am Blumberger Damm, es empfängt seine Gäste auch als Begegnungs-, Tagungs- und Informationsort.  Von hier aus gelangen die Besucherinnen und Besucher zur Besucherinformation, in den Ausstellungsbereich und zum Shop. Das Besucherzentrum bietet außerdem einen Veranstaltungsraum mit vielfältigem Programm und ein Restaurant mit Außenbetrieb.

Harmonisch fügt sich das Gebäude in die Landschaft ein, es ist „im Fluss mit der Natur entstanden“. Die Architektur und die Gestaltung der Außenanlagen wurden konsequent aus dem vorhandenen Naturraum abgeleitet. Der Bau wird gekennzeichnet durch eine Backsteinfassade und großflächige Verglasungen, die eine freundliche Stimmung und interessante Ein- und Ausblicke bieten.

Die Firma Freese Fußbodentechnik erhielt den Auftrag für 1.100 m² Zementestrich und 1.220 m² Pavinodis® vario Terrazzo incl. Unterestrich für Flächen mit und ohne Fußbodenheizung.

Nach Einbringung des Terrazzobodens wurden als Orientierungssystem für sehbehinderte Menschen ein taktiles Bodenleitsystem und Aufmerksamkeitsfelder in den Boden eingearbeitet.

Pavinodis® vario Terrazzo ist ein individueller zementgebundener Terrazzoboden mit mineralischem, farbigen Bindemittel und frei wählbaren Zuschlägen aus Kunststein, Glas oder Perlmutt.

Die Freese Fußbodentechnik GmbH gehört zur Freese-Gruppe.

Fotograf: Beatrice Staib

x